Hanfertäler  Eulenzunft e.V.
                     Sigmaringen

Der Narrenring Alb-Lauchert

www.alb-lauchert-ring.de

Mit dem Ziel das Fasnetsbrauchtum in der Region Alb-Lauchert zu fördern, wurde 1983 der Narrenring Alb-Lauchert gegründet.

Es waren 6 Zünfte: die Germanenzunft Benzingen, Benger Schnepper, Hanfertäler Eulenzunft, Hettinger Felsa Schlupfer, Inneringer Kohlrabaköpf und die Nandizunft Veringenstadt.

Man beabsichtigt mit dieser Vereinigung das Brauchtum der Fasnet zu pflegen und den Zuschauern und Narren interessante und schöne Narrentreffen zu bieten. Das Alb-Lauchert-Ringtreffen wird im Wechsel von den Ringzünften immer 4 Wochen vor der Fasnet durchgeführt. Es hat sich zu einem begehrten Narrentreffen für Zünfte und Zuschauern von überall her entwickelt.

Es  sind mittlerweile 15 Mitgliedszünfte, die sich  für den Fortbestand der Fastnacht einsetzen.


Germanenzunft Benzingen e.V.


Narrenzunft  Bingen e.V.


Narrenzunft  Feifer Feldhausen e.V.


Narrenverein Hilbenschlecker Frohnstetten e.V.


Narrenzunft Schnägäg e.V. Gauselfingen


Vetterzunft Harthausen e.V.


Narrenzunft Felsaschlupfer Hettingen


Narrenverein Spältlesgucker Hörschwag e.V.

Narrenzunft Kohlrabenköpf Inneringen e.V


Burgnarren Neufra e.V.


Hanfertäler Eulenzunft e.V. Sigmaringen


Narrenzunft Glecklesbender Veringendorf e.V.


Narrenzunft Nandi Veringenstadt e.V.


Narrenzunft Hoar Nasa Vilsingen e.V.


Narrenzunft Schloßbergturm e.V. Albstadt-Ebingen




 Ringtreffen in Sigmaringen

Die Eulenzunft war in den Jahren 1986, 1993 und 2001 Ausrichter eines Alb-Lauchert-Ringtreffens in Sigmaringen.

Die Veranstaltungen wurden in der Innenstadt durchgeführt, da die örtlichen Gegebenheiten im Hanfertal für solche großen Veranstaltungen nicht geeignet sind.

Am Samstagabend gab  es den Ringabend mit abwechslungsreichem Brauchtumsprogramm der Ringzünfte und legendärem Auftritt der Zunftmeister/innen.Die Besucher konnten danach im Festzelt/-halle und Besenwirtschaften einen vergnüglichen Abend mit umherziehenden Guggenmusiken, teils auch Gästen aus der Schweiz, erleben.

Am Sonntag gabt es den großen Ringumzug. Die Zuschauer konnten sich an einer großen Vielfalt von Maskenträgern aus Nah und Fern erfreuen.